Nov. 2020 Spendenlauf

Unser Spendenlauf ist vorbei und fast alle Sponsoren haben ihren versprochenen Beitrag aufs NaturRaumSchul-Konto überwiesen (die restlichen Beträge kommen bestimmt in den nächsten Tagen noch).
DAAAAANNNKKEEE für 2283,85 Euro!!!!!!!!! Ihr seid großartig!!!
Einer der Sponsoren meinte: „Ich hoffe, dass die NaturRaumSchule irgendwann eröffnen darf und Kids eine glückliche Schulzeit/Kindheit haben. Ich habe schon in glückliche Kinderaugen sehen dürfen und werde dieses Strahlen nie vergessen. Wenn ich damit zu ein paar mehr strahlenden und glücklichen Kinderaugen beitragen konnte, hat sich all unser Aufwand gelohnt.“
Wir möchten noch einmal die Menschen nennen, die beim Spendenlauf beteiligt waren und damit unsere Wertschätzung auf diese Weise zeigen!
Wir danken Tamara und ihrer Familie, Herbert Renz-Polster (www.kinder-verstehen.de), Madlen, Astrid (https://jsandfriends.com/…/eure…/astrid-waitz/), Soraya, www.Schoßraumerwachen.de, Anne Heinersdorff, Roy, Jochen Arenz, Gabi, Marcus, Beach Deck Heiligendamm (https://www.deckbeachclub.com/de/home.html), Antje, Hannes und Romy (www.hw-shapes.de), Tony, Kaddi, Mirzakir, Lennox, Steffen (https://liebener-coaching.de/), Anja (http://www.happy-fit-rosenheim.de/), Paul, Sarah, Martin, Madelaine, Nico, Rike, René (www.renekonrad-urvertrauen.de), Jette, Deborah, Sarah, Björn, Steve und den Menschen, die anonym bleiben wollen!

Endlich durchstarten!

Wir möchten etwas bewegen, wir möchten uns bewegen. Wir möchten endlich starten und wir wünschen uns, dass ihr mit uns durchstartet! Lasst uns rennen (Fahrrad fahren, wandern) und dabei Gutes für die NaturRaumSchule tun. Du kommst in Bewegung und wir kommen in Bewegung.

Die Idee ist folgende:

Du möchtest dich bewegen? Du rennst gern, fährst Fahrrad oder wanderst? Dann such dir einen Sponsor, mit dem du für jeden gelaufenen (gefahrenen oder gegangenen) Kilometer einen Spendenbetrag vereinbarst. Im November startest du voll durch, rennst, fährst Rad oder wanderst, so viel du kannst und schreibst die Kilometer in der Laufkarte auf. Ende November rechnest du die Gesamtkilometerzahl zusammen. Dein Sponsor überweist dann den Betrag auf unser Spendenkonto und wir freuen uns und machen Luftsprünge!

Du hast noch keinen Sponsor!? Wir versuchen zu unterstützen! Erstelle dazu gern einen Steckbrief mit einem Foto und ein paar Infos zu dir. Wir kontaktieren potentielle Sponsoren und vernetzen dich!

Oder möchtest du selbst als Sponsor einen Beitrag leisten? Dann melde dich bei uns! Wir lassen dadurch unser Netzwerk wachsen und verbinden Sponsoren mit bewegungsfreudigen Unterstützern.

Hier stellen wir dir einige der Aktiven und Sponsoren vor, die sich beim Spendenlauf für die NaturRaumSchule engagieren:

Anja: „Wer hilft mit? 😘🙏 Ich möchte gerne das Projekt NaturRaumSchule unterstützen und suche einen Sponsor! Sie stecken mitten in der Gründungsphase und stehen kurz vor der Genehmigung. Ich finde das Projekt MEGA ❤️ und wünschte, diese Schule würde bei uns vor der Haustür gegründet… aber egal! Vielleicht inspiriert ihr ja mehr Menschen!!! Dafür werde ich euch unterstützen! Ich werde dafür im November laufen 🏃‍♀️ (Ich laufe ca 14km / Woche), Pullups (ca 150 / Woche) und Monkey Bars (ca 3x / Woche) machen. Ich werde meine sportlichen Tätigkeiten immer posten und meinen Sponsor verlinken! 😘❤️ Ich hoffe, es findet sich wer! (Und ja, ich habe selbst bereits 500€ gespendet ☺️👍 – jetzt spende ich meine sportlichen Aktivitäten). Wer macht mit? 😘❤️


Jochen Arenz, Bürgermeister der Stadt Bad Doberan, interessiert sich für unser Herzensprojekt und steht mit uns im Austausch. Wir haben ihn gefragt, ob er als Sponsor auftreten möchte. „Na klar, sehr gerne, gar keine Frage!“ Dankeschön!!!


Tony: „Mein Name ist Tony Berg, ich bin 32 Jahre jung, glücklicher Familienvater von zwei bezaubernden „Quälgeistern“ und wohnhaft in Dresden. In beruflicher Hinsicht arbeite ich für eine große bundesdeutsche Sicherheitsbehörde im In- und gelegentlich im Ausland! Aufgrund meines Berufes sowie meiner Fußballleidenschaft aus Kindheits- und Jugendtagen bin ich irgendwie beim Laufsport hängen geblieben. Derzeit versuche ich, 2 bis 3 Mal die Woche die Laufschuhe zuzuschnüren und ein paar Kilometer hinter mir zu lassen. Aktuelles Pensum pro Woche leider nur 15 bis 20 km. Mein letztes Läufer-Highlight war der 10-km-Lauf zum Athen-Marathon im November 2019. Auf die NaturRaumSchule aufmerksam geworden bin ich durch die Gründerin Claudia Konrad. Claudia kenne ich mittlerweile bereits seit ca. 15 Jahren oder so ähnlich. Uns verbindet eine mehr oder weniger (zeitversetzte) gemeinsame Schulzeit. Schule war und ist für mich immer ein Ort…ein Zusammenhang…eine Erinnerung…vielleicht etwas Zeitloses, das mein ganzes Leben irgendwie da war und geprägt hat. Schule ist für mich also nicht nur ein Raum, der überprüfbares Wissen transferiert – Wissen i.d.Z. als Ware gedacht – sondern ein viele Lebensbereiche umspannender kleiner Kosmos, der uns insbesondere dazu befähigt, die richtigen Fragen zu stellen und nicht einfach nur benotete Antworten zu finden. Kreative Lösungsideen für eingeschlagene Kurse sind wichtig, aber manchmal sollte die Kursrichtung auch angezweifelt werden! Vor diesem Hintergrund bedarf es also viel Mut und Herz, um neue Wege zu beschreiten, die herkömmliche Schulmodelle hinter sich lassen. Wege, die unsere Verbundenheit zu Natur wieder mehr in den Fokus rücken. In meinen Augen tritt die NaturRaumSchule genau diese Reise an und möchte etwas Neues gestalten! An dieser Reise möchte ich gern teilnehmen und dieses Herzensprojekt mit gesponserten Laufkilometern tatkräftig unterstützen!“


Das Deck Heiligendamm Beach Club und Restaurant (https://www.deckbeachclub.com/de/home.html) unterstützt beim Spendenlauf als Sponsor.


Paul: „Sport spielt schon seit vielen Jahren eine zentrale Rolle in meinem Leben. Im November möchte ich verschiedene Gipfel des Erzgebirges mit dem Mountainbike erklimmen. Wenn es die Bedingungen (Corona) zulassen, gerne auch grenzübergreifend. Dies werde ich foto- und videografisch festhalten, um zu inspirieren und meine zwei Leitlinien weiterzugeben: Liebe und Hoffnung. Meine absolvierten Höhenmeter widme ich der NaturRaumSchule .Dieses Projekt hat mich selbst inspiriert und das motiviert mich, dafür alles zu geben.“


Mirzakir: „Ich bin Mirzakir aus Rostock. Nach langer Krankheit im Januar 2020 entschied ich mich für einen Lebenswandel. Seitdem habe ich 30 kg verloren und habe das Laufen als meine Passion entdeckt. Fast täglich laufe ich 10 km und mehr. Zu meinem 31. Geburtstag im November sind 31 km geplant. Gerne möchte ich als Vater meines fast 2-jährigen Sohnes die NaturRaumSchule unterstützen, die unseren Kindern dabei helfen wird, ihr individuelles Potential zu entfalten und ihre Passion zu finden.“


Marcus ist ein herzensguter Mensch, der die NaturRaumSchule schon auf die vielfältigsten Weisen unterstützte. Dieses mal ist er als Sponsor dabei. Sein Antrieb? „Bildung zahlt noch immer die besten Zinsen.“


Kaddi: „Ich bin Kaddi aus Bad Doberan. Ich bewege mich aus dem einfachen Grund des gut fühlen. Bewegung tut nicht nur dem Körper gut, sondern auch dem Geist. Ich möchte für die NaturRaumSchule wandern.“


Steve: „Ich bin seit gut 15 Jahren in Laufschuhen auf verschiedenen Strecken und unterschiedlichen Orten unterwegs. Meine Strecken reichen von 5 km bis Halbmarathon, wobei meine Paradestrecke 10 km sind. Auf dieser stellte ich 2019 meine persönliche Bestzeit von 39:16 min auf. Seit Mai musste ich aus gesundheitlichen Gründen und wegen Umzug pausieren. Im November möchte ich wieder durchstarten und den Spendenlauf der NaturRaumSchule als Motivation nutzen. Mein Ziel ist im November insgesamt 60 km zu laufen. Ich würde mich daher über einen Sponsor sehr freuen. Ich kenne Claudia seit über 12 Jahren und möchte ihr Herzensprojekt gern weiter unterstützen. Sportliche Grüße von Steve!“

Steve läuft nicht nur für die NaturRaumSchule, er möchte auch motivieren, indem er als Sponsor fungiert.


Sarah: „Als Mutter eines zukünftigen NaturRaumSchülers ist es für uns selbstverständlich, bei dieser Laufaktion mitzumachen. Wir möchten die NaturRaumSchule und die Vision, welche den Kindern ein Erleben eines anderen Lernens ermöglicht, unterstützen. Ich glaube an das Projekt und möchte mit helfen. Ich laufe im Moment in der Woche 10 bis 15 km, sodass im November eventuell 40 bis 60 km zusammen kommen würden.“

Björn: „Ich möchte die NaturRaumSchule unterstützen, als Vater, als Bürge und als Läufer für diese Spendenaktion. Ich laufe sowieso sehr gern und finde, das ist eine schöne Gelegenheit, das Laufen mit einer Spende zu verbinden. Ich werde im November 80 bis 100 km laufen gehen“


Antje ist Sponsorin. „Mein warum? Weil Herzensprojekte einfach unterstützt werden müssen❣️“



 

Drei Kinder haben sich offiziell angemeldet. Es haben sich auch Menschen gefunden, die für jeden Kilometer, den sie im November gehen, laufen, rennen, radeln, rollern, hüpfen, usw., spenden. Jeder Euro zählt und motiviert die Kinder zusätzlich dran zu bleiben.

Gabi: „Hallo. Ich bin Gabi. Ich habe eine Laufpatenschaft übernommen, so kann ich Motivation geben, Spenden für die Umsetzung dieses hoffnungsvollen Schulkonzeptes zu erlaufen. Das ist ein tolles Gefühl!“


Steffen (https://liebener-coaching.de/), Life Coach, schrieb uns an und wollte mehr von unserem Spendenlauf wissen. Nach unserem Kontakt hatte er sofort ein JA und entschied sich, selbst als Läufer aktiv zu werden und gleichzeitig ein Kind zu sponsern.


Rike: „Hallo, ich bin Rike, ich reite gern und bin gerne draußen. Ich bin 11 Jahre alt und wohne in Dändorf. Das ist ein Ortsteil von Dierhagen. Ich liebe Tiere, dafür mag ich das normale Schulsystem nicht. Ich finde die Idee mit der NaturRaumSchule sehr schön. Ich würde selbst gerne auf diese Schule gehen, aber sie ist ein bisschen zu weit weg. Ich finde auch die Idee mit dem Spendenlauf sehr cool, weil man da nicht nur rumsitzt. Viel Spaß beim Spendenlauf!“

René: „Ich mach natürlich mit. Den ganzen November lang werde ich meine gelaufenen und geradelten Kilometer der Schule spenden. Und ich werde mich einer ganz besonderen Art des Energietankens widmen… ich möchte ab November den ganzen Winter über regelmäßig in der Ostsee verweilen und der allseits gefürchteten Kälte des Wassers ihr wahres Potential entlocken. Im November werde ich euch bei jedem Badegang meine Verweildauer berichten. Auch diese geschafften Minuten gehen an die NaturRaumSchule.“


Claudia: „Ich laufe auch mit, weil es mir Freude macht, meine Energie in Form von Zeit, Geld und nun Laufen in die NaturRaumSchule zu geben. Beim Laufen kann ich mich erden und wieder neue Kraft sammeln, um weiter zu machen, immer weiter, immer weiter… Es ist schön zu spüren, was mit einem Spendenlauf erreichbar ist: Menschen wachsen über sich hinaus, Menschen vernetzen sich und motivieren sich gegenseitig, Menschen schenken sich Aufmerksamkeit und Mut. Ich glaube, gerade in dieser verrückten Zeit ist es herzerwärmend, so etwas zu erleben. Ich bin dankbar, ein Teil dessen sein zu können.“

Herbert Renz-Polster (https://www.kinder-verstehen.de/) begleitet die NaturRaumSchule fast von Anfang an, nun auch als Sponsor beim Spendenlauf.

Jette: „Hallo, ich bin die Jette, 3-fach Mama aus Rostock und begeistert von der NaturRaumSchule 🥰. Ich mache beim Spendenlauf mit, weil ich 2x in der Woche Nordic Walken gehe und jetzt dafür auch noch Geld sammeln kann, um die NaturRaumSchule zu unterstützen. 🌳“
Jette unterstützt gleichzeitig auch als Sponsorin!

Auch Madlen ist natürlich dabei. 🙂

Nico: „Warum ich mitmache, ist ganz einfach. Ich kann es nutzen, meinen inneren Schweinehund nach Jahren wieder zu überlisten, um was für meinen Körper zu tun und gleichzeitig kann ich das tolle Konzept der NaturRaumSchule unterstützen, das ich mir so sehr für meine Kinder wünsche.“

Madelaine: „Ich möchte für die NaturRaumSchule reiten. Es ist anders als laufen, aber es ist Bewegung. Mit Tier, mit Natur. Getreu dem Konzept, das aufzunehmen, was einem angeboten wird. Ich möchte unterstützen, für die Zukunft meiner und vieler anderer Kinder. Weil es sich lohnt, endlich mal über den Tellerrand zu gucken, was das Schulsystem angeht. Weil es sich lohnt, für Kinder die endlich ganz anders lernen dürfen. Also bin ich bei diesem tollen Herzensprojekt mit meinem Herz dabei.“

Und auch Madelaine tritt als Sponsorin auf. 🙂


Soraya: „Ich heiße Soraya und lebe in der Nähe von Rostock. Ich verfolge den Weg der NaturRaumSchule schon sehr lange. Helfen konnte ich bisher nur sehr wenig bzw. indirekt. Die Dynamik, die der Spendenlauf ausgelöst hat, finde ich sehr schön und ich habe die ganze Zeit auf den richtigen Augenblick gewartet, mich daran zu beteiligen. Nun ist es soweit.“

Sarah und Martin: „Wir sind Sarah und Martin, Eltern zukünftiger NaturRaumSchulkinder. Wir möchten bei der Laufaktion mitmachen, um die NaturRaumSchule zu unterstützen. Sport verbindet Menschen. Und Teamsport bedeutet, sich gemeinsam für etwas einzusetzen, gemeinsam zu kämpfen und sich gegenseitig zu motivieren. Wir glauben an die Verwirklichung dieser tollen Schule und möchten einen Beitrag leisten für eine selbstbestimmte und freie Bildung. Dafür laufen wir zusammen ca. 120 km im November.“


Tamara: „Hallo, ich bin Tamara. Ich mache mit, weil euer Herzens- Projekt wunderbar ist! Mein Mann Elmar, unsere Kinder und ich werden jeden Tag im November 1-3 km gehen.Die letzten 7 Tage waren wir bei Wind und Wetter draußen und es tat einfach sooo richtig gut! Wir möchten 50 Cent pro Kopf und gegangenen Kilometer am Ende selbst spenden. Ich würde mich aber auch sehr freuen, falls noch jemand als Sponsor einsteigen möchte. Das motiviert dann noch mehr. Und wenn der November vorbei ist, kann ich mir vorstellen, gefällt uns das tägliche Gehen so gut, dass es nicht allein beim zuvor gewohnten Sonntags-Spaziergang bleibt… Schon sehr lange frage ich mich, ob unser Schulsystem das ist, was unsere Kinder wirklich brauchen. Die NaturRaumSchule ist nicht vor meiner Haustür… dennoch ist es für mich wichtig, hier zu unterstützen, weil hier Veränderung passiert, diese Vision, dieses Konzept fühlt sich mehr als richtig an. Ist es nicht schön und WICHTIG, wenn wir unsere eigene Natur, in der Natur, mit der Natur, denn wir sind NATURWESEN, leben können? Wenn wir sein können, wie wir sind, wer wir sind. Wenn wir uns nicht mehr „gleichmachen“ wollen, wenn wir nicht mehr „funktionieren“ wollen. Ich habe Sätze im Ohr von damals: du musst dies, du sollst das, das gehört sich so, das macht man nicht, wenn nicht so und so, dann… allzu oft hab ich gegen mein Wesen, meine Natur, mein wer bin ich wirklich, gelebt und so auch viel in mir unterdrückt. Dabei war da schon immer so viel Energie, eine große Sehnsucht, kann ich nicht einfach nur SEIN… laut sein, verrückt sein, wild sein (ohne jemanden zu verletzen😉😊) Lebensfreude versprühen, all meine Emotionen zeigen? Die Kreativität ist für mich essentiell, wir lieben es, Menschen mit all ihren besonderen Fähigkeiten und Talenten zu sehen… zu fördern! Es muss Raum geben, dies alles entwickeln zu lassen! Nicht im starren System hängen. Etwas zu tun, wofür man gar nicht da ist… kann auch Krankheit fördern… Ich will Veränderung, auch wenn es heißt, bequeme Zonen zu verlassen, ich will nicht stehen bleiben, auch die noch so kleinsten Schritte bringen mich und dich weiter. Ich spende, weil hier ein Anfang gemacht wird!“


Kathleen: „Ich bin 41 Jahre und Mama von 3 gesunden Kindern. Ich liebe Sport, es ist mein absolutes Hobby. Früher eher viel Laufen 🏃🏼‍♀️ heute weniger Laufen dafür viel Yoga 🧘🏼‍♀️ Ebenso liebe ich unsere Natur, denn sie gibt uns so so viel! Daher möchte ich umbedingt dieses Projekt unterstützen. Ich finde, solche Projekte gibt es immer noch viel zu wenig & ich finde es mega, wenn Menschen sich finden und sowas umsetzen. Ich wünschte mir so ein Projekt für meine Kinder und freue mich für jedes einzelne Kind, welches es dann nutzen darf.